Sonder-Fachvortrag: Gedanken zur Weiterentwicklung der Thermoplastverarbeitung, 13.05.18:30 Uhr, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Bayreuth

  • Drucken

NeueMaterialienBayreuth

Sonder-Fachvortrag: Gedanken zur Weiterentwicklung der Thermoplastverarbeitung, 13.05.18:30 Uhr, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Bayreuth

 

 

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH freut sich, einen Sonder-Fachvortrag des renommierten Wissen-schaftlers Prof. em. Dr.-Ing. Dr. h.c. Gottfried W. Ehrenstein zum Thema „Gedanken zur Weiterentwicklung der Thermoplastverarbeitung“ ankündigen zu können. Das rund einstündige Vortrags-Highlight findet in den Räumen von NMB um 18:30 Uhr statt.

Vortragsthema

Gedanken zur Weiterentwicklung der Thermoplastverarbeitung

Referent

Prof. em. Dr.-Ing. Dr. h.c. Gottfried W. Ehrenstein 

Zusammenfassung:
Aspekte des Vortrags: Thermoplaste - ihr Aufbau und daraus abgeleitete Zustandsbereiche; eine Fließ-temperatur zur Kennzeichnung des Schmelzezustands ist nur für Teilkristalline definiert, nicht für Amorphe; moldflow gibt eine empirische Hilfstemperatur an. Die Haupteinflussgrößen bei der Bildung eines Formteils im Werkzeug: Fließverhalten der Schmelze, die vorhandene Temperatur, der einwirkende Druck, deren zeitlicher und lokaler Verlauf. Ausbildung der morphologischen Struktur. Bunte Bilder im polarisierten Licht. Isobare, isotherme und isochore Erstarrung der Schmelze und Auswirkung auf die Maßhaltigkeit. Bildung und Vermeidung von Eigenspannungen und Orientierungen. Probleme bei der gezielten Erzeugung gewünschter Morphologie und Bestimmung deren Eigenschaften. Überbewertung der Sphärolithe.

Über den Referenten:
Prof. Ehrenstein hat Allgemeinen Maschinenbau an der TH Hannover studiert und bei Prof. Matting über Grenzflächenphänomene promoviert. Danach arbeitete er zehn Jahre im Bereich Anwendungstechnik Thermoplaste bei der BASF. Gleichzeitig war er Lehrbeauftragter an der Universität Karlsruhe. Nach der Habilitation 1976 folgte er 1977 dem Ruf an den Lehrstuhl für Werkstoffkunde/Kunststoffe der Uni-GH Kassel.
Von 1987 bis 1992 leitete er nebenamtlich das Süddeutsche Kunststoff-Zentrum (SKZ) in Würzburg. 1989 übernahm er den neu gegründeten Lehrstuhls für Kunststofftechnik (LKT) an der Universität Erlangen-Nürnberg. Die dortige Forschung konzentrierte er u.a. auf die Themenfelder Thermoplastverarbeitung, Verbundwerkstoffe, Konstruktion, Verbindungstechnik und Tribologie.
Prof. Ehrenstein publiziert insbesondere auf dem Gebiet der Werkstofftechnik der Kunststoffe und der kunststoffgerechten Konstruktion. Der Georg-Menges-Preisträger ist außerdem als Fachbuchautor und Herausgeber bekannt.

Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenfrei. Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer der Veranstaltung begrüßen zu können.

Anmeldungen bitte unter Angabe der Kontaktdaten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,oder">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder per Fax an +49 9221 6919156.